19. Tag Der Süden

Wir genossen auch am Morgen unseren malerisch gelegenen Schlafplatz in einer Meeresbucht und frühstückten gemütlich.

image image

Erster Stopp heute war Karlskrona, der Marine-Stützpunkt schon seit Königszeiten und heute sogar UNESCO Weltkulturerbe. Danke Jennie für die Tipps zur Stadtbesichtigung und natürlich zur in ganz Schweden bekannten Eisdiele – wir mussten 20 Minuten Schlange stehen und das, obwohl die Hauptsaison erst nächstes Wochenende startet und das Wetter nicht ganz so toll war! Aber bis jeder Unmengen Eis in riesige Waffeln eingeschaufelt bekommt dauert halt 😉.

image image image

Im Anschluss ging es noch einmal in die Schären, die es uns einfach angetan haben.

image

Wie natürlich auch die „wilden Tiere“ Schwedens:

image image image image image

5 Gedanken zu „19. Tag Der Süden&8220;

  1. Ein schöner Platz wohl in den Schären
    von wilden Tieren nichts zu sehn,
    Zweimaster Segelschiff gibt Euch die Ehren
    noch langsam im Vorübergehn.
    Ein Eichhörnchen wohl zu Tische geladen
    Kühe grasen ganz weit weg
    ein Reh zu sehen kann auch nicht schaden
    von wilden Tieren jedoch, nicht mal ein Fleck.

  2. Hey,
    Wirklich wunderschöne Bilder, ist wie fast dabei zu sein. Danke auch für die lieben Grüße aus der Heimatstadt meines Vaters – Kalrskrona – und eine gute Heimfahrt.
    Hälsningar och kram,
    Jennie

  3. jede Reise geht einmal zu Ende – aber Ihr habt ja viele tolle Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten gesehen -also auf zur Schlußrunde und auf die
    Heimfahrt – alles Gute und eine fröhliche Fahrt morgen – bis bald

    Erig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.