17. Tag Öland

Nach ruhiger Nacht an unserem malerischen Platz mitten in den Schären genossen wir die Morgenstimmung in der Bucht. Drohnen-Bilder folgen dann zu Hause 😎

image image

Über landschaftlich schöne Nebenstraßen ging es weiter Richtung Süden bis Kalmar …

image image

… und dann ab auf die 6 km lange Brücke zur Insel Öland – Stairway to Heaven.

image

Auf Öland angekommen gab es gleich eine der fast 400 alten Windmühlen zu sehen, von denen noch einige folgen sollten.

image

Zeugnisse aus der Wikingerzeit gibt es hier auch zahlreiche an jeder Ecke, wie dieser Runenstein mit einem Gedicht als Gedenken an den großen Häuptling.

image

Der komplette südliche Teil der 136 km langen Insel ist UNESCO Welterbe. Durch die jahrtausend lange Kultivierung ist eine Steppenlandschaft mit besonderer Heide-Vegetation entstanden.

image

image

Über kleine Dörfer fuhren wir weiter entlang der Ostküste bis zur Südspitze Ölands mit tollem Blick vom Leuchturm.

image image image image image

Da wir uns morgen auch noch den Norden der Insel anschauen wollen, fuhren wir abends schon in die Richtung und ließen uns in Böda Hafen leckeren Fisch mit netter Aussicht schmecken.

image

2 Gedanken zu „17. Tag Öland&8220;

  1. Der 17. Tag zeigt die Corinna ausgeruht, erholt ganz klar
    wie einmalig schön es auf Ödland ist und war,
    ringsum Wasser, Schafe und grünes Land
    Wikinger Denkmäler und Windmühlen man auch vorfand.
    Der Gedanke fällt Ihr schwer sieht Sie die 6Km. lange Brück
    das ist auch der Weg für nach Hause zurück.
    Doch heute ist heut, der Frühstückstisch ist gedeckt
    und wie es aussieht hat es auch geschmeckt.
    na dann.

  2. Der Stuhl vom Papa-Bär mit Sonnenschirm, Respekt!
    Aber die Elchjagd war wohl nicht so erfolgreich, wenn es Vitalis gibt.

    Tolle Bilder jeden Tag, Danke.

    Ganze liebe Grüße

    Manni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.